Um Ihnen ein bestmögliches Erlebnis auf unserer Website zu ermöglichen aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Kunstarbeiten der Förderschule Wolgast

Soziales Engagement – eine Herzensangelegenheit.

Über uns

Über diese Brücken kannst du gehen

Wettbewerb für den Übergang Schule - Arbeitswelt

Im Frühjahr diesen Jahres haben die Firma Biochem aus Lohne (Niedersachsen) und das Schulverwaltungsamt gemeinsam mit den Übergangsmanagern von LvO eine Ausschreibung zu diesem Thema initiiert. Ziel des Wettbewerbs war es, die Förderschulen und Förderzentren des Landkreises einzuladen, ihre Ideen und Konzepte für einen guten Übergang der Förderschüler in die Arbeitswelt einzureichen bzw. neue Modelle zu entwickeln. Für die besten Konzepte hatte Sponsor Biochem großzügige Geldpreise ausgelobt. Das mittelständische Unternehmen unterstützt bereits seit zwölf Jahren die Wolgaster Janusz-Korzcak-Schule mit erheblichen Geld- und Sachwerten. Nun wollte Biochem die Förderung auch auf andere Förderschulen des Landkreises ausweiten und dabei speziell das Thema Übergangsmanagement in den Fokus rücken.

Dem Wettbewerbsaufruf folgten sechs Schulen und freie Träger, die ihre Konzeptideen einreichten, so dass die Jury, die sich aus Vertretern des Sponsors, des staatlichen Schulamtes, des Jugend- und des Schulverwaltungamtes sowie von LvO zusammensetzte, die Qual der Wahl hatte. Die Entscheidung fiel auch deshalb sehr schwer, weil sich alle Konzepte durch Innovation und Praxisnähe auszeichneten.

Zur Preisverleihung am 09.08.2011 wurden alle Wettbewerbsteilnehmer eingeladen und hatten die Möglichkeit, ihre Ideen vorzustellen. Die Landrätin drückte dem Sponsor ihren aufrichtigen Dank für die großzügigen Geldpreise aus, denn immerhin waren der 1. Platz mit 7500,-  und der 2. Platz mit 5000 ,- Euro dotiert. Am meisten überzeugte das Konzept des Förderzentrums "Biberburg" aus Anklam während sich die Korczak-Schule Wolgast und die Kleeblatt-Schule Anklam (Kooperationskonzept) sowie die Förderschule " Am Park" aus Behrenhoff den 2. Preis teilen mussten.

Weitere Projekte