Um Ihnen ein bestmögliches Erlebnis auf unserer Website zu ermöglichen aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Zeitungs-Stapel

Aktuelle Neuigkeiten aus dem Unternehmen Biochem.

Biochem Frankreich veranstaltet Seminar über die Darmmikrobiota bei Ferkeln

22.08.2018

Das französische Biochem-Team hat vor wenigen Wochen renommierte Fachleute aus der Futtermittelindustrie eingeladen, um über Ferkel-Mikrobiota und ihre Auswirkungen auf das Leistungsverhalten zu sprechen. Das Seminar fand am 26. Juni in La Chapelle sur ERDRE bei Nantes statt.

Antonia SchulteAntonia Schulte

Die französische Niederlassung von Biochem, weltweit führend in der Entwicklung und im Vertrieb von Futteradditiven für die Tierernährung, gab kürzlich ein Seminar über die Bedeutung von Mikrobiota für Absetzferkel und Optimierungsmöglichkeiten bei Jungschweinen. Die Veranstaltung fand am 26. Juni in La Chapelle sur ERDRE in der Nähe von Nantes statt und wurde von über 50 fachkundigen Gästen aus der Futtermittelbranche besucht.

Zu Beginn wurden die Gäste mit Kaffee empfangen. Gilles Langeoire, ein renommierter Ernährungsspezialist für Schweine, moderierte die Veranstaltung. Der erste Redner des Seminars war Hugo Mamba-Schlick, ein ehemaliger olympischer Dreispringer, der schilderte, wie sich die Ernährung während seiner gesamten Karriere auf seine Leistung ausgewirkt hat. Er hob die Korrelation zwischen seiner Spitzenleistung und seinem Ernährungsplan hervor.

Michel Neunlist, Forschungsdirektor am Nationalen Institut für Gesundheit und medizinische Forschung (INSERM), beschrieb die Verbindung zwischen Gehirn und Darm, mit einem Schwerpunkt auf der Entwicklung der Mikrobiota und Stoffwechselerkrankungen wie Alzheimer oder Diabetes. Im Anschluss sprach Professorin Jana Seifert von der Universität Hohenheim über die Faktoren, die die Mikrobiota von Ferkeln verändern können, und über den positiven Einfluss von Probiotika auf die Leistungsfähigkeit.

Nach der Mittagspause präsentierte Antonia Schulte von der Forschungs- und Entwicklungsabteilung von Biochem die effektiven Lösungen des Unternehmens (B.I.O.Plus, TechnoMos, TechnoYeast), um die Leistung in den ersten fünfundvierzig Tagen im Leben der Ferkel zu verbessern. Zum Abschluss sprach Ebbe Nielsen, Technical Sales Manager Skandinavien bei Biochem, über Einschränkungen beim Einsatz von Antibiotika und die Anwendung von Biochem-Lösungen in Dänemark. Weiterhin schilderte Kim Knudsen, ein bekannter dänischer Schweineproduzent, seine Erfahrungen mit Kombinationen von Prä- und Probiotika und erläuterte seine Gründe für deren Einsatz.

„Bei Biochem sind wir immer bestrebt, Veranstaltungen zu organisieren, die sich positiv auf die globale Tierfutterindustrie auswirken. Unser kürzlich abgehaltenes Seminar über Ferkel-Mikrobiota war ein großer Erfolg und wir danken allen unseren Gästen für ihre Anwesenheit und ihre aktive Teilnahme“, so René Moreau von Biochem.

Weitere News